Freitag, 22.06.2018 00:04 Uhr

SEH Dampftage 2018

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Heilbronn, 03.06.2018, 17:38 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 7510x gelesen
Lokschuppen im SEH
Lokschuppen im SEH  Bild: Wolfgang Weichert

Heilbronn [ENA] An diesem Wochenende (02.06.-03.06.2018) war wieder viel geboten im Süddeutschen Eisenbahnmuseum in Heilbronn (SEH). Wieder einmal fanden die bei den Besuchern begehrten Dampftage statt. Von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr konnten sich die Eisenbahnfans von Eisenbahnromantik pur begeistern lassen.

Eine Besonderheit war am Samstag der frühere Einlass nur für Fotografen. Diese konnten von 09:30 Uhr bis 10:00 Uhr den „ungetrübten“ Blick auf den Lokschuppen festhalten. In dieser Zeit blieb die Szenerie am Rundlokschuppen menschenleer. Am Samstag wurden die beiden Dampflokomotiven 05 988-3 und 64 419 unter Dampf gesetzt. Während die 64 419 auf dem Gelände des SEH hin und her fuhr, konnten die Besucher im Führerstand der 05 988-3, gegen einen geringen Obolus, die Mitfahrt genießen. Video Führerstandmitfahrt: https://youtu.be/A66Hpt4SNIw

Die Vereinseigene Preußische Dampflokomotive P8 konnte zwar besichtigt werden, stand aber nicht unter Dampf, da sie für ca. 250.000 € erst noch eine Generaluntersuchung benötigt. Sie wird deshalb drei bis fünf Jahre stillliegen. Weitere Besonderheiten war eine Bahnmeisterdraisine, die mit einem Käfermotor und einem Käfergetriebe ausgestattet ist. Oder die Köf II, die aufgerüstet nur für die Wehrmacht gebaut wurde. Die KöfII war nie für die Bahn im Einsatz, sondern immer nur in Privatbesitz. Jetzt steht sie im Süddeutschen Eisenbahnmuseum neben weiteren 80 Exponaten. Auch für das leibliche Wohl der BEsucher war ausreichend gesorgt. Zudem gab es eine Modellbahnaustellung und Verkaufstände. Video Drehscheibe: https://youtu.be/rRqYn5AvfVc

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.