Samstag, 17.11.2018 13:56 Uhr

Wien ist Weihnachtshauptstadt Europas

Verantwortlicher Autor: Schura Euller Cook Wien, 08.11.2018, 15:41 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 1968x gelesen

Wien [ENA] 2018 ist ein ungewöhnlich warmer November. Anfang November hatten wir in Wien 23 °C., wärmer als in Tunis, Nordafrika. Bienen schwirren noch mancherorts herum um an neu aufgeblühten Blüten zu naschen. Anscheinend haben sie noch keine Lust auf Winterschlaf. Warm oder kalt, Klimawandel oder nur Zufall, anscheinend eigentlich wurscht, denn die Wiener und Wienerinnen kommen langsam in Weihnachtsstimmung. .

Allen voran unser neugebackener Bürgermeister Ludwig, der heute bei einer Pressekonferenz offiziell die Vorweihnachtszeit einläutete. Die Weihnachtsbeleuchung hängt schon seit einigen Tagen in vielen Einkaufsstrassen, in den Supermärkten verlocken schon seit Wochen die traditionellen Lebkuchen und rote Pullover mit Rentieren oder Christbäumen in den Geschäften machen Stimmung für die bevorstehende Weihnachtsparty. Nicht nur Einheimische lieben ihre Stadt mit mal kitschig oder gemütlichen, mal ehrwürdigen oder kirchlichen Weihnachtszauber, sondern auch immer mehr Touristen zieht es im Dezember nach Wien. Weihachtlicher Kaufrausch beseelt viele und Wiener*innen geben gerne rund 350 Millionen Euro pro Jahr für Geschenke aus.

Für manche Branchen wie Juweliere und Spielwarenhändler ist das Weihnachtsgeschäft ein Umsatzturbo und rund 1.900 Arbeitsplätze werden alleine dadurch gesichert. Aber Weihnachten in Wien möchten auch immer mehr internationale Gäste erleben. Vor zehn Jahren verbuchten die Wiener Hotels rund 880.000 Nächtigungen im Dezember und letztes Jahr bereits 1.400.000.Das entspricht einer Steigerung von knapp 60% Angeblich kommen viele Touristen ausschließlich wegen der Wiener Weihnachtsstimmung und damit hat sich Weihnachten in Wien als internationale Marke etabliert. Die Weihnachtsbeleuchtung die das Rathaus in ein kleines Weihnachtsmärchen verwandelt macht den Hausherrn Bürgermeister Ludwig fast zum Märchenkönig. In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.