Samstag, 17.11.2018 15:00 Uhr

Maverick Vinales gewinnt in Australien

Verantwortlicher Autor: Frank Eisold Phillip Island / Australien, 30.10.2018, 09:05 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 3322x gelesen
Sieger Maverick Vinales
Sieger Maverick Vinales  Bild: Tobias Linke

Phillip Island / Australien [ENA] Maverick Vinales gewinnt das spannende Rennen in Australien, keiner hätte gedacht das die Yamahas noch Siegfähig sind, allerdings Valentino Rossi dämpft ein wenig die Freude über den Sieg. Der frisch gebackene Weltmeister Marc Marquez musste nach einem Crash mit Johann Zarco das Rennen früh beenden.

Beim 3. Überseerennen in Australien holte sich Maverick Vinales einen souveränen Sieg und beendete damit die Durststrecke von Yamaha. Zwar sah es nach dem Start erst einmal gar nicht gut aus, den Vinales bog erst einmal als neunter in die ersten Kurven ein. Vorn an der Spitze gab es hingegen schon wahnsinnige fights, Marc Marquez der seinen 7. Weltmeistertitel in der Tasche hatte fuhr trotzdem auf Risiko, gefolgt von Dovizioso aber auch Iannone zieht gleich. Nach einem Fehler viel Marquez zurück.

22 Runden vor Schluss dann der Horror Crash, Der Tech 3 Pilot Johann Zarco kracht mit 300 km/h in das Heck von Marc Marquez. Zarco flog heftig ab und blieb zum Glück unverletzt. Marc Marquez kam dadurch zwar nicht zum Sturz, allerdings war sein Heck so stark beschädigt das er in die Box musste. Vorn ging es weiter heiß her, denn Maverick Vinales und Valentino Rossi setzten sich an die Spitze des Feldes ein Bild was man schon lange nicht mehr sah. Maverick Vinales konnte sehr gute Rundenzeiten hinlegen, zu dem kommen die schnellen Kurven der Yamaha entgegen.

Souverän sicherte sich Vinales den Sieg, gefolgt von Andrea Iannone und Andrea Dovizioso. Trotz der starken Leistung von Yamaha war sein Teamkollege Valentino Rossi nicht so sehr begeistert, er hatte schon in der ersten Runde Probleme mit seinen Reifen und obwohl er lange Zeit mithalten konnte musste er zum Schluss abreisen lassen, er konnte selbst den fünften Platz gegen Alex Rins nicht verteidigen. Rossi sagte im Interview es sei zwar gut für das Selbstvertrauen, allerdings müssen sie für das nächste Jahr härter arbeiten, denn die Leistung der Yamahas müsse verbessert werden.

Ab dem nächsten Rennen wird auch in der MotoGP wieder ein Deutscher zu sehen sein, den Stefan Bradl wird der Ersatzfahrer für Cal Crutchlow werden. Der hatte sich im 2 Freien Training einen komplizierten Bruch am rechten Fuß zugezogen. Ob Crutchlow in Valencia an den Start gehen wird ist unwahrscheinlich den nach seiner OP steht erst einmal Reha auf dem Programm.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.